1. FC Köln wohl an Holstein Kiels Fabian Reese interessiert

Mehrere Bundesligisten drauf?

Fabian Reis ist einer von 15 Spielern von Holstein Kiel mit einem im Sommer auslaufenden Vertrag. Der wertvollste unter ihnen ist Fabian Reis, der im Januar 2020 für 100.000 Euro bei Schalke 04 unterschrieb. Angesichts seiner Rückkehr in dieser Saison muss sich die sportliche Zukunft des 24-Jährigen keine Sorgen machen – in 17 Pflichtspielen gelangen dem Kieler fünf Tore und vier Vorlagen. Laut Sky haben mehrere Bundesligisten Reese auf der Liste.








Verbreitet

Fabian Reese
P. Reese
Holstein Kiel
linker Flügel




Holstein Kiel
Holstein Kiel

40%


1. FC Köln
1. FC Köln
2 Bundesliga Bundesliga


Für den rechten Fuß soll kein konkretes Angebot gemacht werden. Einer der Interessenten ist nach Angaben des Pay-TV-Senders der 1. FC Köln. Afzah geht im Winter Alternativen zum Angriff an, und Rees soll mit seiner Vielseitigkeit bei den Offiziellen einen positiven Eindruck hinterlassen haben. Erst im nächsten Transferfenster könnte Holstein Kiel eine geringe Ablöse für ihn kassieren. Nach 15 Spieltagen lag der 1. FC Köln auf einem enttäuschenden 13. Platz, nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz 16.

Im Angriff fehlte Domstadt-Stürmer Florian Dietz (24) wegen eines Kreuzbandrisses, auch die Neuzugänge Stephen Tegues (24) und Sargis Adamian (29) sollen die Erwartungen bisher nicht erfüllt haben. Köln erzielte 2022/23 insgesamt 21 Bundesliga-Tore – die meisten davon gehen auf Florian Kaenz (30; fünf Tore).

User-Meinung: Fabian Reis wäre eine „passende Waffe“ für den 1. FC Köln

TM-Nutzer und Köln-Fan „effzehRanjid“ sagt zu dem Reese-Gerücht: „Er könnte im Winter richtig günstig sein, da sein Vertrag im Sommer ausläuft. Schön zu hören, dass er schnell sein soll. Kombiniert mit seiner Körpergröße von 1,87 m das sieht nach einer anständigen Waffe aus. Er hilft auch beim Pressing, wenn er vom 18-Tonner abgeht. Aber er wird bei uns auf jeden Fall ein Angreifer im Strafraum sein, eher ein Ziel als ein Flügelspieler.“

Podolski auf Platz zwei: Die 10 teuersten Zugänge des 1. FC Köln

9 Pedro Jeromel | 2008/09 von Vitória Guimarães | Ablöse: 4,5 Millionen Euro

&Kopieren Bild

9 Anthony Humble | 2015/16 von der TSG Hoffenheim | Ablöse: 4,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

9 Dominik Drexler | 2018/19 vom FC Midtjylland | Ablöse: 4,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

8 Elias Al-Skhiri | 2019/20 vom HSC Montpellier | Ablöse: 6 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

7 Sebastian Anderson | 2020/21 von Union Berlin | Ablöse: 6,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

4 Janice Horn | 2017/18 vom VfL Wolfsburg | Ablöse: 7 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

4 Jorge Mir | 2017/18 von Sporting Gijón | Ablöse: 7 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

4 Ondrej Duda | 2020/21 von Hertha BSC | Ablöse: 7 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

3 Sebastian Bornau | 2019/20 vom RSC Anderlecht | Ablöse: 8,25 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

2 Lukas Podolski | 2009/10 von Bayern München | Ablöse: 10 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

1 John Córdoba | 2017/18 von Mainz 05 | Ablöse: 17 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

zur Homepage

Source

Auch Lesen :  Werder legt Einspruch gegen Friedl-Sperre ein – Neuzugänge im Winter?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button