Avatar: Wie die Pflanzenwelt und die Sprache Na’vi entstanden | NDR.de – Kultur

Stand: 07.12.2022 14:23 Uhr

„Avatar 2 – Der Weg des Wassers“ kommt am 14. Dezember in die deutschen Kinos. Für den fernen Mond Pandora schuf Regisseur James Cameron eine komplette Pflanzenwelt – und auch eine Sprache für die dort lebenden Tiere.

Von Guido Meyer

„Dieser Raum ist eine Art Labor, in dem wir mit Pflanzen arbeiten und sie vorbereiten“, sagte Jodie Holt. “Hier kann ich Ihnen zeigen, wie ähnlich es ist – zwischen Pflanzen auf der Erde und Pandora.”

2007 hinterließ Regisseur James Cameron eine Nachricht in Jodie Holts Briefkasten. Er sucht einen wissenschaftlichen Berater für einen neuen Film, der in einem anderen Planetensystem spielt. Damals hatte das Projekt noch keinen Namen. Aber Jodie Holt war sofort begeistert. Denn sie ist Professorin für Landwirtschaft und natürliche Ressourcen am College of Agricultural Sciences der University of California, Riverside.

Pandora: Das Aussehen von Pflanzen wird durch die Umgebung bestimmt

Jodie Holt © NDR Foto: Guido Meyer

Jodie Holt hat mit James Cameron den Mondplaneten Pandora entwickelt.

Auch Lesen :  Wissenschaft - Probiotische Bakterien helfen bei Mundgeruch - Wissen

Jodie Holt teilte James Cameron mit, dass sie die Details der Landschaft Pandoras kennen müsse, bevor sie für den Mond geeignete Pflanzen erschaffen könne. „Zu meiner Überraschung hat er auf jede Frage eine Antwort“, sagt der Agronom. „James Cameron kann mir sagen, wie viel Sauerstoff und Stickstoff sich in Pandoras Atmosphäre befinden und wie hoch die Schwerkraft ist, damit Berge schweben können.“

Das Aussehen einer Pflanze wird durch die Umgebung bestimmt, in der sie lebt. “Pflanzen wurzeln an Stellen”, sagt Holt. „Wir können ihr Aussehen nicht erklären, ohne die Besonderheiten ihres Biotops zu berücksichtigen.“

Paul Frommer entwarf die Na’vi-Sprache

Paul Frommer © NDR Foto: Guido Meyer

Paul Frommer wird das Filmteam von James Cameron für die kommende Fortsetzung weiterhin sprachlich beraten.

Die Welt wurde erschaffen, jetzt gibt es keine Sprache mehr für die Bewohner von Pandora. Und hier kommt Paul Frommer ins Spiel, ein Linguist an der University of Southern California in Los Angeles. Gemeinsam mit dem Drehbuchautor James Cameron kam er auf den Namen Na’vi – inklusive Apostroph. „Als Linguist möchte ich sicherstellen, dass das Apostroph eine Funktion hat“, sagte er. “Es zeigt eine Explosion an, eine bemerkenswerte Pause innerhalb der Rede.”

Auch Lesen :  Privates Busgewerbe bis Freitag erneut im Streik | NDR.de - Nachrichten

Aber wie sollte Na’vi ausgesprochen werden? „Zu diesem Zeitpunkt wusste ich keine weiteren Details über den Film. Aber es war klar, dass es um eine intelligente Rasse gehen würde, Menschen auf einem anderen Planeten“, sagte Frommer. „Ich weiß, dass ihre Physiologie der von Menschen ähnelt, zumindest in Bezug auf den Klang. Daher muss jede Sprache, die ich erfinde, von menschlichen Schauspielern gesprochen werden.“ Und so entwarf Paul Frommer das gesamte Universum der Na’vi-Wörter.

„Avatar 2 – Der Weg des Wassers“: Paul Frommer ist zurück

Sigourney Weaver und die Na'avi-Kinder - eine Szene aus dem Film "Avatar 2 - der Weg des Wassers" Von James Cameron – Kinostart Dezember 2022 © Courtesy of 20th Century Studios

Sam Worthington nimmt seine Rolle als Jake Sully in Avatar 2: The Path of Water wieder auf. Zoe Saldana spielt seine Frau Neytiri.

Auch Lesen :  Drosten: Neue Omikron-Sublinie dürfte dominant werden | Wissenschaft

Für die Avatar-Fortsetzung kehrte der Linguist als wissenschaftlicher Berater zurück. Die meisten Charaktere aus dem ersten Teil kehren auch in „Avatar 2 – Der Weg des Wassers“ zurück. „Einige Schauspieler verfluchen mich vielleicht hinter meinem Rücken. Aber sie geben sich große Mühe, das Na’vi-Wort richtig auszusprechen“, sagte Frommer lachend. „Während der Dreharbeiten mussten sie sich sowohl ihren Text als auch ihre Aussprache merken.

Für fremdsprachige Versionen lieferte er Ausspracheanleitungen in Form eines Aussprachemanuskripts. Deshalb werden deutsche Filmemacher schon bald von der vier Lichtjahre entfernten Welt von Pandora sprechen hören.

Mehr Informationen

Die Schauspieler Sam Worthington (von links), Zoe Saldana, Sigourney Weaver mit Regisseur James Cameron sowie Kate Winslet und Stephen Lang bei der Weltpremiere von Avatar © StillMoving.net für Disney

Die „Avatar“-Fortsetzung wurde bei ihrer Weltpremiere in London von der Kritik hoch gelobt. Die wichtigsten Nachrichten aus der Welt des Kinos. Mehr

Eine Szene aus einem Film von Ruben Ostlund "Das Dreieck der Trauer" mit einem Model und einem Oligarchen auf einer Luxusjacht - ein Film, der in Cannes läuft © Fredrik-Wenzel © Fotoplattform: Fredrik-Wenzel

In der zweiten Jahreshälfte gab es Mystery mit Harry Styles, ein Biopic über Whitney Houston und eine Komödie, die Cannes gewann. Mehr

Dieses Thema steht im Programm:

NDR-Kultur | Martini | 14.12.2022 | Um 09:20 Uhr

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button