Brasiliens Verletzungssorgen wachsen – «Es saugt dich aus»

Sport (DPA)

Brasiliens Verletzungssorgen wachsen – „Du saugst und du trocknest“

Besorgt über die Zahl der verletzten Spieler in seinem Team: Brasiliens Trainer Tite. Besorgt über die Zahl der verletzten Spieler in seinem Team: Brasiliens Trainer Tite.

Besorgt über die Zahl der verletzten Spieler in seinem Team: Brasiliens Trainer Tite.

Quelle: Tom Weller/dpa

vVor dem Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar wächst die Verletzungssorgen von Weltrekordhalter Brasilien. Dass Superstar Neymar für das Spiel gegen Südkorea am Montag (20 Uhr) wieder fit sein wird, ist unwahrscheinlich. Die beiden Außenverteidiger Alex Sandro und Danilo müssen noch zu 100 Prozent zurückkehren.

Und nach der 0:1-Niederlage im letzten Hinrundenspiel gegen Kamerun gab es weitere Hiobsbotschaften: Die WM endete laut Medienberichten vorzeitig für Gabriel Jesus und Alex Telles. Der Stürmer von Arsenal und der Verteidiger von Sevilla FC verletzten sich beim 1:0 gegen Kamerun am rechten Knie. Die Weltmeisterschaft in Katar ist laut dem Internetportal Globo für beide vorbei. Gabriel Jesus, 25, wurde nicht ernsthaft verletzt und fiel einen Monat lang aus. Für Alex Telles (29) verschärfte sich dieses Problem und er musste operiert werden. Beide wurden in der Vorsaison im letzten Spiel der Hinrunde gegen Kamerun ausgewechselt.

Die Schwere der Verletzungen zu erklären, fällt Bundestrainer Tite nicht leicht. „Schwierige Frage. Die körperlichen Anforderungen steigen. Die Spielabstände werden kürzer“, sagte der 61-Jährige. „Außerdem ist die WM psychologisch sehr anstrengend. Eine späte Niederlage gegen die Westafrikaner durch Vincent Aboubakar war ein Warnsignal für die Seleção, die bis dahin tapfer verteidigt hatte. Die Brasilianer sind jedoch mehr besorgt über ihre Arbeitsprobleme.

Sollte Neymar am Samstag nicht auf den Trainingsplatz zurückkehren können, wird seine Abwesenheit am Montag zu spüren sein. Gleiches gilt für Alex Sandro, der eine Hüftverletzung hat. „Wir haben noch 72 Stunden, wir haben noch den Platz. Mal abwarten“, sagte Teamarzt Rodrigo Lasmar am Freitagabend, „sie haben den Ball noch nicht gestartet. Hoffentlich passiert es morgen.”

Nach einem 0:1 gegen Kamerun in der Hinrunde bangen die Brasilianer um die WM-Statistik. Obwohl die Seleção bereits zuversichtlich ins Achtelfinale blickt, verheißt die Niederlage gegen die Westafrikaner nichts Gutes für Katars sechsten WM-Titel. Denn Brasilien hat noch nie die Fußballwelt gewonnen, wenn es im WM-Finale ein Spiel verloren hat. Bei ihren bisherigen Titeln 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002 waren die Brasilianer immer in Gefahr.

Source

Auch Lesen :  Lewandowski patzt vom Punkt - Mexiko jubelt über 0:0

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button