Deutschland gegen Japan: ++ DFB-Team bereitet sich auf Auftaktspiel vor ++


Live-Blog

Stand: 23.11.2022 01:10 Uhr

Was ist passiert? Was passiert in Katar in den letzten Stunden vor dem WM-Auftakt des DFB-Teams am Mittwoch gegen Japan? Wer spielt in Deutschland? Alle Infos direkt im Blog.

Sportshow

Wann und wo sehen Sie das Spiel live?

Das WM-Spiel Deutschlands findet heute, 23. November 2022, um 14:00 Uhr statt. Das Spiel gibt es live zur Primetime und im Stream auf sportschau.de. Auch wir sind mit Live-Berichterstattung und Live-Radio-Berichterstattung auf Sportschau.de dabei.

Live-Übertragung der WM – Deutschland vs. Japan, ab 14:00 Uhr

23.11.2022 13:15

12:39 – Die Aufstellung steht: Müller ist da, Gorecka nicht

Hans Flick hat entschieden: Thomas Müller steht gegen Japan in der Startelf, Leon Goretzka muss von der Bank zusehen. Der Bundestrainer setzt zudem auf Manuel Neuer, Antonio Rüdiger, David Raum, Joshua Kimmich, Kai Havertz, Serge Gnabry, Jamal Musiala Niklas Sule, Ilkay Gudogan und Nico Schlotterback.

11:48 – DFB-Team auf dem Weg zum Stadion

Als letzte Etappe vor Spielbeginn gehen die Spieler durch den Mentaltunnel. Vom Stadion aus steuert die deutsche Mannschaft das Hotel an.

DFB-Team im Tunnel

23.11.2022 13:15

10:49 – Anzeichen für „One Love“-Sperre beim DFB-Team?

Wird die deutsche Nationalmannschaft im heutigen Spiel gegen Japan ein Protestschild gegen das „One Love“-Armbandverbot aufstellen? „Wir werden sehen. Es ging wirklich um die Spieler“, sagte Teammanager Oliver Bierhoff in der Sportschau. “Es fühlt sich an wie Zensur”, fügte Bierhoff hinzu. Auch Bierhoff betonte die Bedeutung des japanischen Spiels. „Wir schätzen die Japaner als sehr stark ein. Das Eröffnungsspiel war in der Vergangenheit sehr wichtig für uns.

10:29 – DFB legt FIFA-Elfmeter fest

Bislang hält sich der Deutsche Fußball-Bund in Sachen Sanktionen für das Tragen der „One Love“-Armbinde bedeckt. Nun sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf der Sportschau, dass das Schreiben der Fifa heute eingegangen sei. Die Gelbe Karte sei die Mindeststrafe, hieß es. Aber die Strafe kann darüber hinausgehen.

10:09 – Wie viele deutsche Fans kommen zum Spiel?

Unklar ist auch, wie viele Fans am Spieltag die deutschen Spieler im heutigen Spiel gegen Japan unterstützen werden. Ein Polizist, der das deutsche Team begleitete, sagte der Sportschau, dass „es 1.000 sein müssen“. Optimistischer zeigte sich ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft. Er sagte, es könnten 12.000 bis 15.000 Fans sein.

Versammlung der Nationen in Katar

23.11.2022 13:15

09:03 Uhr – Gesundheitsprobleme: Beckenbauer fliegt nicht zur WM

Auch Ex-Fußballweltmeister Franz Beckenbauer fährt aus gesundheitlichen Gründen nicht zur aktuellen WM nach Katar. Ein 77-Jähriger erzählte dem Magazin „Bunte“ davon. Er macht sich Sorgen um das DFB-Team von Bundestrainer Hans Flick. „Aber nach Katar gehe ich nicht. Ich drücke unserer Mannschaft vor dem Fernseher die Daumen“, sagte Beckenbauer dem Magazin, das vorab einen Auszug veröffentlichte. Der ehemalige Chef des Teams sprach über seine gesundheitlichen Probleme, er hatte einen sogenannten Augeninfarkt und Herzprobleme.

08:55 – Musiala wirbt für gemeinsame Bemühungen mit Mueller

Mit 19 Jahren ist Jamal Musiala bereits eine große Hoffnung für die deutsche Nationalmannschaft bei der Winter-WM in Katar. Seine herausragenden individuellen Fähigkeiten könnten im Eröffnungsspiel des DFB-Teams gegen Japan an diesem Mittwoch (23. November 2022, 14:00 Uhr MEZ, live in der Ersten und Übertragung auf sportschau.de) von großer Bedeutung sein. Der Youngster will mit Thomas Müller spielen. „Thomas wurde in Nummer 10 geboren, er weiß, was er dort tut. Ich kann ihn in Positionen um ihn herum bewegen: mal um 9, mal um 8, mal draußen.“

08.22 Uhr – Habaek: Trotz Verbot den „One Love“-Verband tragen

Trotz des Verbots wird Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bei der WM in Katar nicht auf einen „One Love“-Verband anstelle des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Kapitän Manuel Neuer verzichten. „Ich schätze, jetzt musst du einen Verband tragen. Ich kann es genauso gut wagen“, sagte der Grünen-Politiker Markus Lanz dem ZDF. Er sei nicht der Medienberater des DFB, “aber es macht Sinn, oder?”. Schließlich sei es ein „gemäßigter Protest“, es sei ein „Pflaster“ und nicht die „manipulierte“ Aktion der letzten Generation von Klimaaktivisten, sagte Habeck. Er habe sich gefragt, “was macht der Schiedsrichter, wenn jemand mit einem Verband reinkommt”.

8:12 Uhr – Schlotterback ist selbstkritisch

Verteidiger Nico Schlotterback sieht eine gewisse Diskrepanz zwischen seinen Vorstellungen bei Borussia Dortmund und dem DFB-Team. „Ich denke, meine Leistungen beim Verein sind sehr gut, aber bei der Nationalmannschaft war bisher noch Luft nach oben. Die Länderspiele waren noch nicht auf dem Niveau, das ich von mir und dem Bundestrainer erwarte“, sagte der 22 -Jahre alt. im “Sport1” des Jahres – Interview. Schlotterback hat bisher in sechs Länderspielen drei Elfmeter geschossen.

Auch Lesen :  Innovation made in Germany | economy

19:23 Uhr – Leah Wagner: Müller darf in der Startelf stehen

Aktuelle Impressionen aus dem Teamhotel der DFB-Elf. Sportschau-Reporterin Lea Wagner über elf Spekulationen. „Thomas Müller kann die Top Ten übernehmen, Jamal Musiala ist auch auf der linken Seite super.“

Leah Wagner – “Thomas Müller in der Startelf”

23.11.2022 13:15

Thomas Müller berichtet auf Instagram

Eine neue Folge des Daily Sportschau WM-Podcasts ist da. Und das gilt natürlich auch für das Spiel zwischen Deutschland und Japan. Außerhalb des Sports wird weiterhin über das “One Love”-Armband diskutiert. Unter anderem sprach sich auch Fußball-Nationalspieler Thomas Müller zu Wort und versuchte, die Entscheidung des DFB zu erklären.

Wie kommt das DFB-Team ins Spiel?

Die Vorbereitung ist aufgrund des unbekannten und vollen Zeitplans anders. Trotz der kurzen Wege flog Flicks Team am Tag vor dem Spiel nach Doha. Wie Bundestrainer Hans Flick das Spiel sportlich gestalten will, muss er noch verraten. Er ist einfach ein Fan der japanischen Nationalmannschaft. Leroy Sane wird fehlen, die große Hoffnung der DFB-Elf ist FC Bayerns Supertalent Jamal Musiala.

Japan ist zuversichtlich

Der Rekordmeister aus Asien geht mit Selbstvertrauen und einer neuen taktischen Ordnung in das Spiel gegen die Deutschen. Außerdem sollten fast 30 Jahre „Doha-Tragödie“ vergessen werden.

Quelle: sportschau.de

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button