Krypto-Krise: Tesla-Aktie im Bärenmodus: So viel Geld verlor Tesla mit der Bitcoin-Investition | Nachricht

• Tesla kaufte im Februar Milliarden von Bitcoins

• Der Großteil der Original-Token wurde bereits wieder verkauft – aber immer noch ein großer Bestand

• Briefverluste sind hoch, aber überschaubar

Wie die Wertpapiere vieler anderer wachstumsorientierter Unternehmen ist auch die Tesla-Aktie zuletzt deutlich gefallen. Die Turbulenzen um die abenteuerliche Twitter-Übernahme von Elon Musk, zuletzt wenig überzeugende Autoauslieferungszahlen und die allgemeine Technologieschwäche infolge steigender Leitzinsen setzten dem Tesla-Bullenmarkt ein Ende. Aber auch Teslas Bitcoin-Investment, das 2021 für viel Aufsehen sorgte, brachte dem amerikanischen Autobauer spürbare Verluste.

Werbung

Handeln Sie Cardano und andere Kryptos mit Hebelwirkung (Long und Short)

Cardano und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebelwirkung bei Deutschlands CFD-Anbieter Nr. 1 und partizipieren Sie an steigenden und fallenden Kursen.

Plus500: Achten Sie auf die Informationen5 zu dieser Anzeige.

Wie viele Bitcoins hat Tesla gekauft?

Auf einem vorläufigen Höhepunkt des Krypto-Hypes, Anfang Februar 2021, kaufte der Tesla-CEO Elon Musk Bitcoins für das Firmenkonto. Laut den Informationen, die Tesla der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC übermittelte, kaufte das Unternehmen Bitcoins im Wert von etwa 1,5 Milliarden Dollar.

Auch Lesen :  Bilanz vorgelegt: Alphabet-Aktie nachbörslich an der NASDAQ mit kräftigen Verlusten: Google-Mutter verdient weniger als erwartet | Nachricht

Der Autobauer der Zukunft und die Währung der Zukunft – Tesla und Bitcoin schienen wie füreinander geschaffen, viele Investoren sprachen von der perfekten Synthese. Doch die Begeisterung ist inzwischen verflogen: Die strikte Zinserhöhungspolitik von Fed, EZB & Co. die Party für Tech- und Krypto-Aktien beendet hat, ist jetzt Nüchternheit eingetreten. Dies zeigt sich auch in den Bitcoin-Beständen von Tesla.

Tesla hat die meisten Bitcoins verkauft

Einen Teil der Bitcoins realisierte Musk erst wenige Monate nach dem Kauf. Im zweiten Quartal 2022 reduzierte er seine Bestände dann noch einmal deutlich: Durch den Bitcoin-Verkauf erhöhte sich laut Unternehmensbericht der Cash-Bestand des Unternehmens um 936 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig behauptete der Technologie-Milliardär, dass der Verkauf von Bitcoins keinesfalls als „Urteil“ über Bitcoin interpretiert werden dürfe. Vielmehr sah sich Tesla aufgrund der anhaltenden Nicht-COVID-Lockdowns in China und der damit verbundenen Produktionsunterbrechungen in seiner Gigafactory in Shanghai gezwungen, seine Liquiditätsposition zu maximieren. Auf diese Weise konnte eine ausreichende Liquidität gewährleistet werden. Wie Musk oft betont, glaubt er trotz des Krypto-Winters an die Zukunft der digitalen Währung. Dies unterstrich er auch mit seinen häufigen Tweets zum Meme-Token Dogecoin.

Auch Lesen :  Proteste im Iran: Dreitägiger Protest soll Wirtschaft treffen

Trotz der massiven Reduzierung seiner Bitcoin-Position um rund 75 Prozent bleibt Tesla der drittgrößte Bitcoin-Halter unter allen börsennotierten Unternehmen weltweit. Laut „Bitcointreasures“ verfügt der Autokonzern derzeit noch über 9.720 Bitcoins, was bei einem heutigen Preis von 20.615 US-Dollar pro Bitcoin (Stand: 4. November 2022) insgesamt 200,4 Millionen US-Dollar wert ist. Demnach verfügen nur die Softwarehersteller MicroStrategy (130.000 Bitcoins) und das Mining-Unternehmen Marathon Digital Holdings (10.055 Bitcoins) über eine noch größere Anzahl an Token der ursprünglichen Kryptowährung.

So hoch sind die Bitcoin-Verluste von Tesla

Wie groß ist jedoch der aktuelle Verlust, den Tesla durch die Investition in die ursprüngliche Kryptowährung erlitten hat? Laut Cointelegraph beliefen sich die finanziellen Verluste, die Tesla durch den Kauf von Bitcoin erlitt, Ende Oktober auf etwa 170 Millionen US-Dollar. Allerdings muss von dieser Summe der bereits realisierte Gewinn abgezogen werden, der sich auf 64 Millionen US-Dollar beläuft. Zusammenfassend beträgt der Bitcoin-Nettoverlust von Tesla am Ende des dritten Quartals 106 Millionen US-Dollar.

Auch Lesen :  Zinswende: Europäische Zentralbank dreht an der Zinsschraube: Profitieren Sparer nun? | Nachricht

Allerdings muss diese Zahl in Relation gesetzt werden: Der Gewinn des aufstrebenden Autokonzerns lag im dritten Quartal 2022 bei 3,29 Milliarden US-Dollar. Verbuchte Verluste durch das Bitcoin-Investment sind damit als überschaubar einzustufen. Allerdings soll Musk mit einigem Unbehagen bemerkt haben, dass er mit dem Zeitpunkt des Kaufs aus heutiger Sicht kein besonders großes Glück hatte.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte bei Marathon Digital Holdings Inc. registriert ShsMit Knock-Outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Hebel aus und wir zeigen Ihnen passende offene Produkte auf Marathon Digital Holdings Inc Registered Shs

Das Gearing muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Bildnachweis: Nadezda Murmakova / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button