Newsticker zum FC Bayern | Sven Ulreich spricht über sein Karriereende

Kimmich lobt Teamkollege Gravenbrich von Bayern München

Ryan Gravenberch kann sich beim FC Bayern München gegen Inter Mailand noch einmal intensiv präsentieren. Auf die Frage, ob der 20-jährige Niederländer zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase am Dienstagabend (21 Uhr Livestream online) in der Allianz Arena spielen wird, antwortete Trainer Julian Nagelsmann mit einem Wort „spielen“. .

Gravenberch, der im Sommer für knapp 20 Millionen Euro von Ajax Amsterdam wechselte und einen Fünfjahresvertrag hat, konnte sein Talent bisher nur pompös im Bayern-Trikot zeigen. Trotzdem genießt er unter seinen Kollegen hohes Ansehen. „Ryan hat schon viel gezeigt und er wird uns noch viel zeigen“, sagte Nationalspieler Joshua Kimmich bei der Pressekonferenz zum Spiel gegen Inter am Montag.

Auch Lesen :  Nach Aus in der Vorrunde – DFB will wohl personelle Konsequenzen ziehen

„Ryan hat eine tolle Vorbereitung gespielt“, erinnerte sich Kimmich und fügte hinzu: „Wir haben einen sehr guten Kader.“ Gravenbrich etabliert sich meist nur als Alternative. Kimmich beeindruckte mit seiner Leistung vor einer Woche beim 3:0-Sieg gegen Barcelona. “Ich fand Ryans Einsatz gegen Barcelona großartig. Er hat uns viele Bälle gestohlen.”

Kimmich über WM-Vorstellungen: „Es ist schwierig“

Joshua Kimmich kann sich nur schwer vorstellen, dass er in knapp zwei Wochen mit der Fußball-Nationalmannschaft zur WM nach Katar (ab 20. November) aufbrechen wird – direkt nach seinem letzten Bundesliga-Einsatz beim FC Bayern München. Vor dem Champions-League-Gruppenphasenfinale gegen Inter Mailand am Dienstagabend sagte der 27-Jährige, es sei „wirklich schwierig“, angesichts der aktuellen Anspannung des Spiels Zeit und Freizeit zu finden, um über die WM nachzudenken.

Auch Lesen :  Ukraine: Luftalarm bei Steinmeier-Besuch – Gespräche im Schutzkeller

„Man hat es schon irgendwo im Hinterkopf, aber es ist nicht wirklich präsent, dass wir in zwei Wochen in die WM starten“, sagte Kimmich in der Pressekonferenz vor dem Spiel. Für den Mittelfeldspieler ist es seine zweite WM nach einer enttäuschenden Vorrunde vor vier Jahren in Russland.

Montag 31.10.2022

Slowake pfeift im Spiel gegen Inter

Ein neues Revier für den FC Bayern München. Der slowakische Spieler Ivan Krulyak wurde von der UEFA beauftragt, das Gruppenfinalspiel der UEFA Champions League gegen Inter Mailand zu leiten. Für den 38-Jährigen ist es das erste Match, an dem der deutsche Rekordmeister teilnimmt. Ihm zur Seite stehen Branislav Hanko und Jan Bozor, Vierter Offizieller Michel Okenas.

Auch Lesen :  Fußball-WM 2022: Freibier statt Public Viewing

Neuer absolviert ein komplettes Training

Nationaltorhüter Manuel Neuer schreitet bei seinem Tor-Comeback voran. Der Torwart, der wegen einer traumatischen Verletzung am Schultergelenk sechs Spiele für den FC Bayern verpasst hat, hat im Rahmen seines Individualtrainings noch einmal ein torwartspezifisches Training absolviert. Laut Sky-Reporter Uli Köhler hat er das komplette Training durchlaufen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button